Windows 7

Seid ihr auf Vista hereingefallen? Heult euch aus...

Re: Windows 7

Beitrag Nummer:#26  Beitragvon xeonsys » Mi 14 Okt, 2009 17:40

Windows 7: Tumultartige Szenen beim Vorverkauf im Alternate-Shop
Mehr als 1.000 Kunden nahmen das Angebot von Alternate war und stürmten bereits am 12.10. den Computer-Shop in Linden, um sich ihre Windows-7-Version zu holen.

Vor Kurzem veranstaltete der Webshop Alternate eine Vorverkaufsaktion, in der die Kunden der System-Builder-Versionen von Windows 7 einige Tage vor dem offiziellen Release am 22. Oktober an ihre Datenträger kamen. Alternate garantierte eine Auslieferung bereits am 14.10.2009. Zudem konnte man seine Version bereits am 12.10. im Alternate-Shop in Linden am 18 Uhr abholen. Diese Möglichkeit nahmen offenbar überraschend viele Kunden war.
Alternate berichtet über einen fulminanten Verkauferfolg. Rund 1.000 Kunden sorgten für vollgestellte Parkplätze, blockierte Lieferanteneingänge und Beschwerden von eingeparkten Unbeteiligten. Im Gegensatz zur Vorbestellaktion im Juli, bei der die Versionen innerhalb von Minuten ausverkauft waren, hatte sich Alternate ausreichend eingedeckt, sodass niemand leer ausging.
bilder
http://www.pcgames.de/aid,697358/Windows-7-Tumultartige-Szenen-beim-Vorverkauf-im-Alternate-Shop/PC/News/

PC Games Hardware: Sonderheft über Windows 7
http://www.pcgameshardware.de/aid,697297/Windows-7-PCGH-Sonderheft-jetzt-vorbestellen/PCGH-Heft/News/


Cevat Yerli: "Glaubwürdigkeit zählt - nicht Fotorealismus"
xeonsys
Berzerk Hunter
Berzerk Hunter

Beiträge: 7784
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 18:50
Wohnort: Görlitz

Re: Windows 7

Beitrag Nummer:#27  Beitragvon xeonsys » Do 22 Okt, 2009 03:18

windows 7 test

Fazit

Alles in allem hat Microsoft mit Windows 7 vieles richtig gemacht und grundsätzliche Denkfehler aus der Entwicklung von Windows Vista beseitigt. Vor allem die ausgedehnte öffentliche Testphase lässt den Rückschluss zu, dass Microsoft aus der Vergangenheit gelernt hat und bei der Entwicklung von Windows 7 deutlich mehr Anwender-Feedback hat einfließen lassen, um ein möglichst an Kundenbedürfnissen ausgerichtetes Betriebssystem zu entwickeln. Sicherlich hat Microsoft mit Windows 7 das Rad nicht vollständig neu erfunden, es wäre im Gegenzug jedoch ebenso vermessen zu sagen, Windows 7 sei lediglich ein überdimensioniertes Service-Pack für Windows Vista.

Am Ende sind es sehr viele Kleinigkeiten, die das Gesamtpaket Windows 7 deutlich runder wirken lassen als den viel gescholtenen Vorgänger Windows Vista. Betrachtet man nur die reine Optik, hat sich gegenüber Windows Vista nicht viel verändert. Unter der Haube stecken jedoch eine Reihe an Detailverbesserungen, die zwar keine neuen Benchmark-Rekorde hervorbringen, die jedoch die so wichtige „gefühlte“ Geschwindigkeit und allgemeine Haptik spürbar verbessert haben. Die sechs verschiedenen Ausführungen sorgen ähnlich wie bei Vista für eine gewisse Produktvielfalt, die für jeden eine passende Version parat halten sollte. Mit den drei Business-Features „XP-Modus“, „Direct Access“ und „Branch Cache“ bietet Windows 7 im Zusammenspiel mit Windows Server 2008 Release 2 zusätzlich drei gewichtige Funktionen, die Windows XP auch in Unternehmen bald zur Randerscheinung werden lassen sollen – etwas, das Windows Vista bis heute nicht geschafft hat.

http://www.computerbase.de/artikel/software/2009/bericht_windows_7/8/#abschnitt_fazit


Cevat Yerli: "Glaubwürdigkeit zählt - nicht Fotorealismus"
xeonsys
Berzerk Hunter
Berzerk Hunter

Beiträge: 7784
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 18:50
Wohnort: Görlitz

Re: Windows 7

Beitrag Nummer:#28  Beitragvon xeonsys » Do 22 Okt, 2009 17:50

8 Millionen Beta-Teilnehmer
Windows 7 ist im Handel - 177 Millionen Lizenzen bis Ende 2010
Seit heute ist Windows 7 offiziell im Handel. Das neue Betriebssystem aus Redmond war bisher wohl eines der wichtigsten Themen des Jahres und wird dies wohl auch bleiben.
http://www.pcgameshardware.de/aid,697882/Windows-7-ist-im-Handel-177-Millionen-Lizenzen-bis-Ende-2010/Windows/News/

Windows 7 im Test
http://www.gamestar.de/hardware/tests/2309964/windows_7.html


Fazit:
Allgemeines Fazit
Windows 7 hält, was Vista versprochen hat. Zahlreiche Komfort-Funktionen erleichtern uns die alltägliche Arbeit mit dem Betriebssystem, die überarbeitete Benutzerkontensteuerung fällt nicht mehr durch nervige Popups auf und optisch hat sich sowieso eine Menge getan. Alles in allem also ein großer Erfolg für die Entwickler aus Redmond. Doch wie so oft, folgt auf das Lob auch diesmal ein »Aber«. Denn auch diesmal stören kleine und große Macken das Gesamtbild. Warum Microsoft die Sicherheitseinstellungen nicht per Standard auf die höchste Stufe setzt, ist uns ein Rätsel.
Weitere Baustellen für Spieler sind die nach wie vor mangelhafte Implementierung von Jugendschutz-Maßnahmen (siehe »Windows 7 für Spieler« auf den kommenden Seiten), das weitgehende Brachliegen des Spiele-Explorers und die erneut unbrauchbare Leistungsbeurteilung.
Trotzdem gilt: Wer bislang noch Windows XP einsetzt sollte den Umstieg auf Windows 7 wagen. Zahlreiche Komfortfunktionen, DirectX 11, eine ausgereifte 64-Bit-Version und ein niedrigerer Ressourcen-Hunger als Vista sind gute Argumente. Vista-Nutzer bekommen wenig Neues, aber eine Menge kleiner Verbesserungen.

http://www.gamestar.de/hardware/tests/2309964/windows_7_p5.html


Performance-Check Reloaded: So schnell ist Windows 7
http://www.hardwareluxx.de/index.php/artikel/software/betriebssysteme/13205-performance-check-reloaded-so-schnell-ist-windows-7.html

Installations-, Boot- und Shutdown-Zeiten

Zunächst stand natürlich die Installationsdauer auf dem Testprogramm. Während die Installation von Windows 7 Beta mit Abstand am längsten Zeit einnahm, lagen Windows Vista und Windows XP nahezu gleich auf. Nach rund 20 Minuten waren die Daten vollständig auf die Festplatte geschaufelt. Deutlich an die Spitze unseres ersten Durchgangs konnte sich jedoch die 32-Bit-Version von Windows 7 setzen. Nach knapp 17 Minuten war die Installation erfolgreich abgeschlossen. Die 64-Bit-Variante lag hingegen auf dem Niveau ihrer Vorgänger. Beachtet man allerdings, dass die neuen Generationen nach der Installation jeweils einen Leistungs-Check durchführen, ist die Steigerung gegenüber Windows XP mehr als beachtlich.

installation
Wie zu erwarten, war Windows XP am schnellsten einsatzbereit und benötigte für den Bootvergang fast zehn Sekunden weniger, als das restliche Testfeld.

bootdauer
Bei den Shutdown-Zeiten kristallisierte sich hingegen kein wirklicher Gewinner heraus, denn mit rund acht Sekunden lassen sich alle fünf Testkandidaten ungefähr genauso viel Zeit.

http://www.hardwareluxx.de/index.php/artikel/software/betriebssysteme/13205-performance-check-reloaded-so-schnell-ist-windows-7.html?start=6

HDD, Speicherauslastung

Auch wenn Microsoft mit Windows Vista ein völlig neues Speichermanagment einführte und die Ergebnisse somit nur bedingt zu vergleichen sind, haben wir uns jeweils nach dem System-Start die Arbeitsspeicherauslastung näher angesehen. Zusätzlich ist zu beachten, dass die 32-Bit-Betriebssysteme maximal 3,2 GB adressieren können. Bei x64-Systemen stehen zusammen mit 4096-MB-Arbeitsspeicher also 800 MB mehr zur Verfügung. Wie nicht anders erwartet, krallte sich Windows XP mit knapp 220 MB die geringste Menge. Windows Vista genehmigte sich mit 980 MB nicht nur über 750 MB mehr, sondern reservierte damit auch die größte Menge im Testfeld. Wie bereits erwähnt, erneuerte man bereits unter Windows Vista das Speichermanagment. Während unter XP häufig auf die langsamere Festplatte ausgelagert wurde – und das, obwohl noch freier Speicher zur Verfügung stand -, lädt Windows Vista und dessen Nachfolger hingegen schon zu Beginn häufig verwendete Programme in den Arbeitsspeicher, was das Öffnen dieser Anwendungen verschnellern sollte. In der Tat reagiert Windows 7 kaum langsamer als noch Windows XP.
http://www.hardwareluxx.de/index.php/artikel/software/betriebssysteme/13205-performance-check-reloaded-so-schnell-ist-windows-7.html?start=12

Fazit

Bereits im Vorfeld setzte Microsoft alles daran, um den schlechten Ruf von Windows Vista bei Windows 7 nicht zu wiederholen. So sammelte man dank der Beta-Version und des Release Candidates fleißig Rückmeldungen und versuchte das daraus gewonnene Feedback umzusetzen. In der Tat haben die Redmonder einiges besser gemacht. So meldet sich die Benutzerkontensteuerung deutlich weniger zu Wort, als noch beim Vorgänger. Das gleiche gilt für das Sicherheitscenter alias Action Center. Auch die Netzwerkumgebung wurde weiter vereinfacht. Doch auch die Leistung konnte überzeugen. Zwar bootete Windows 7 noch immer deutlich langsamer als Windows XP, doch konnte Microsoft hier ein paar Sekunden gegenüber Vista gut machen und auch die allgemeine Arbeitsgeschwindigkeit verbessern.

Doch was bringt ein schnelles, gut aussehendes Betriebssystem, wenn es nicht kompatibel ist und stabil läuft? Auch hier kann man sagen, dass der Softwareriese einen weiteren, großen Schritt in die richtige Richtung gemacht hat, denn nach der Installation der neuen Generation mussten wir für unser Wireless-Netzwerk lediglich noch den Code eingeben. Auch Aero Glass war dank Treiberunterstützung schon aktiv. Weiterhin leistete sich das System während der Testphase, welche für uns im Übrigen schon mit dem RC begann, keinen einzigen Ausrutscher.

Sollte Windows 7 auch auf leistungsschwächeren Systemen einwandfrei laufen, so steht dem neuen Betriebssystem wohl keine große Hürde mehr im Weg - doch dies testen wir in einem späteren Artikel....




Positive Aspekte von Windows 7:

   * Ansprechendes Design
   * Gut durchdachte Gadgets (Aero Shake/Snap/Peek)
   * DirectX-11-Unterstützung

Negative Aspekte von Windows 7:

   * Upgrade nicht immer möglich
   * In Benchmarks kaum schneller als seine Vorgänger

http://www.hardwareluxx.de/index.php/artikel/software/betriebssysteme/13205-performance-check-reloaded-so-schnell-ist-windows-7.html?start=14


Studenten erhalten Windows 7 für 35 Euro
Zeitlich befristetes Upgrade-Angebot gilt bis 28. Februar 2010

Microsoft bietet Windows 7 auch in Deutschland für Studenten zum Sonderpreis an. Sie können eine Upgrade-Version des neuen Betriebssystems ab 22. Oktober 2009 einmalig für 35 Euro herunterladen.
In Deutschland wird es wie in den USA Windows 7 für Studenten zum Sonderpreis geben. Ab der offiziellen Verfügbarkeit am 22. Oktober 2009 kann eine Upgradeversion für 35 Euro heruntergeladen werden. Zur Auswahl stehen die 32- oder 64-Bit-Variante für Windows 7 Home Premium oder Windows 7 Professional. Es lässt sich jedoch nur eine Version herunterladen.
Studenten, die bei einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule oder Universität in Deutschland eingeschrieben sind, müssen sich dazu unter windows7fuerstudenten.de mit ihrer Hochschul-E-Mail-Adresse akkreditieren. Noch führt die Domain ins Leere.
http://www.windows7fuerstudenten.de/
Der Kauf ist per Kreditkarte, Clickandbuy oder Banküberweisung möglich. Die Studenten benötigen zudem einen PC, auf dem bereits eine Original-Lizenz von Windows XP oder Windows Vista installiert ist. Auch die ausgewählte Windows 7-Version muss darauf lauffähig sein. Um das herauszufinden, empfiehlt Microsoft die Nutzung des Windows 7 Upgrade Advisor.
http://www.microsoft.com/germany/windows/windows-7/videos.aspx?vindex=12

Eine Bestellung als DVD ist zu einem Aufpreis von 13 Euro möglich.
Das Angebot für Studenten gilt nur bis zum 28. Februar 2010.
http://www.golem.de/0910/70626.html

Update: 22.10.2009
Mittlerweile ist die Bestellseite von Microsoft live, außerdem gibt es eine Liste der Unis, die für das Stundenprogramm zugelassen wurde.

Eine Alternate für Studenten ist noch das MSDN AA. MSDN AA ist ein weltweites Programm für Hochschulen, das sich speziell an Laboreinrichtungen an Hochschulen, den Lehrkörper und Studierende der Fachbereiche Informatik, Ingenieurwissenschaften und Wirtschaftsinformatik richtet. Wenn ein Fachbereich, in dem Sie Veranstaltungen besuchen, an diesem Programm teilnimmt, können Sie Windows 7 sogar komplett kostenlos erhalten. Ob Ihre Uni am Programm teilnimmt, können Sie hier direkt bei Microsoft einsehen.
http://www.msdnaa.net/search/schoolsearch.aspx

Wenn Ihre Uni dabei ist, kommen Sie über einen Kursleiter oder einen Dozenten an Login-Daten, um sich Windows anschließend kostenlos vom Uni-Server herunterzuladen. Sie benötigen einen Brenner, um die heruntergeladenen Daten auf ein Medium zu schreiben.
http://www.pcgameshardware.de/aid,697837/Windows-7-fuer-Studenten-deutlich-guenstiger-Update-Webseite-live-Alternative-MSDN-AA/Windows/News/

Nach der Eingabe der eigenen Universitäts-E-Mail-Adresse bekommt man einen Link dorthin geschickt, welcher zur Bestellseite des Dienstleisters DigitalRiver führt. Folgt man den Anweisungen, muss man sich zwischen 32- und 64-Bit-Version von Windows 7 Home Premium entscheiden. Anschließend befindet sich das Produkt im Warenkorb und kann per Kreditkarte, ClickandBuy oder Überweisung bezahlt werden. Für weitere 13 Euro kann ein entsprechender Datenträger bestellt werden.
Unsere Leser aus dem deutschsprachigen Ausland haben allerdings das Nachsehen: Universitäten aus Österreich oder der Schweiz nehmen an dieser Aktion leider nicht teil. Studenten aus Österreich werden aber auf anderem Weg an günstige Windows-7-Versionen gelangen können.
Bereits vor einigen Wochen startete Microsoft die Aktion „Windows 741“ (Seven for one), die Studenten US-amerikanischer Universitäten das neue Betriebssystem für 29,99 US-Dollar offeriert.
Darüber, ob ein Upgrade ohne Weiteres möglich ist oder eine Neuinstallation durchgeführt werden muss, um Windows 7 zu nutzen, haben wir bereits Aufschluss gegeben.

Update 12:39 Uhr:
Anstelle der Home Premium Variante kann man auch Windows 7 Professional für 35 Euro bestellen. Dafür sind einige Klicks während des Bestellvorgangs nötig. Welche das sind, sieht man auf den folgenden Screenshots:
http://www.computerbase.de/news/software/betriebssysteme/windows/windows_7/2009/oktober/windows_7_studenten_35_euro/


Cevat Yerli: "Glaubwürdigkeit zählt - nicht Fotorealismus"
xeonsys
Berzerk Hunter
Berzerk Hunter

Beiträge: 7784
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 18:50
Wohnort: Görlitz

Re: Windows 7

Beitrag Nummer:#29  Beitragvon xeonsys » Mi 11 Nov, 2009 19:24

Windows 7: Produkt-Aktivierung ist schon geknackt

Der Aktivierungs-Mechanismus von Microsofts neuen Betriebssystemen Windows 7 und Windows Server 2008 R2 kann offenbar bereits mit zwei einfachen Tools umgangen werden. Das berichtete das US-Magazin 'Ars Technica'.
Den Angaben zufolge sind inzwischen verschiedene Tools verfügbar, die gemeinsam eingesetzt werden müssen, um illegale Kopien von Windows 7 normal nutzen zu können. Eines von ihnen sorgt beispielsweise dafür, dass sämtliche Dateien des Systems, die die Prüfung des Aktivierungs-Status vornehmen, blockiert werden.
Allerdings beschränkt sich dieses auf die Windows Activation Technologies (WAT). Nach Ablauf der 30-tägigen Frist bis zur Eingabe des richtigen Produkt-Keys treten weiterhin die gewohnten Effekte auf: Der Nutzer wird zur Freischaltung aufgefordert, das Hintergrundbild bleibt schwarz und eine Einblendung weist darauf hin, dass die vorliegende Installation nicht korrekt lizenziert ist.

Diese Effekte können allerdings mit einem weiteren Tool abgeschaltet werden, dass ebenfalls schon im Netz verfügbar ist. Wie das Magazin berichtet, hätten diese Methoden sowohl auf der 32-Bit- als auch der 64-Bit-Fassung von Windows 7 funktioniert.
Schon im Sommer tauchten erste Tools auf, mit denen sich die Aktivierung umgehen ließ. Damals funktionierte dies aber nur in Verbindung mit einem BIOS-Patch oder einer entsprechenden Emulation beim Boot-Vorgan

http://winfuture.de/news,51318.html


Cevat Yerli: "Glaubwürdigkeit zählt - nicht Fotorealismus"
xeonsys
Berzerk Hunter
Berzerk Hunter

Beiträge: 7784
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 18:50
Wohnort: Görlitz

Re: Windows 7

Beitrag Nummer:#30  Beitragvon OzZ-M3 » Do 12 Nov, 2009 15:12

Ich benutze Win764 Bit / 32 schon ca. 4 Monate :)

Also das dingen wird gekauft, keine Frage, so Geil Win7. Stabil und Schnell, nich wie Vista  :kick:

Daher, habe ich mir auch nie Vista gekauft  :ugly:  Sondern bin schön Brav bei XP geblieben  :jay:

Egal, win7 ist ein muss, auch die 1 Client PC Version ist bezahlbar, 150€ für Win7 Ultimate. Geil.


Bild
OzZ-M3
Boardguard
Boardguard

Beiträge: 736
Registriert: Do 05 Feb, 2009 07:22
Wohnort: Hessen

Re: Windows 7

Beitrag Nummer:#31  Beitragvon C-Ro » Mo 30 Nov, 2009 15:17

Hab keinen Bock mir den ganzen Fred durchzulesen... :ugly:

Kann ich alternative Browser (z. Bsp. Firefox und Opera) zum IE uneingeschränkt mit Windows 7 benutzen?

Muss ich evtl. wat umstellen oder so?


god bless you

Bild Bild Bild
C-Ro
Chief Inspector
Chief Inspector

Beiträge: 19268
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 14:40
Wohnort: LowerSaxonyMainCity

Re: Windows 7

Beitrag Nummer:#32  Beitragvon xeonsys » Mi 20 Jan, 2010 15:26

Windows 7: Längerer Start durch einfarbigen Desktop

Ein Bug in Windows 7 sorgt dafür, dass der Anmeldevorgang bis zu 30 Sekunden länger dauern kann, wenn als Desktophintergrund ein einfarbiges Motiv eingestellt ist. Laut Microsoft tritt der Fehler bei der Anmeldung an einem lokalen Rechner mit Windows 7 oder Windows Server 2008 R2 auf, wenn gleichzeitig ein Motiv aus dem Ordner "Einfarbige Desktophintergründe" in den Anpassungs-Optionen verwendet wird.
Beheben lässt sich das Problem ganz einfach: Da sich der Fehler nur bei Farben aus dem oben genannten Ordner bemerkbar macht, reicht es aus, ein eigenes (einfarbiges) Bild als Hintergrund einzurichten. Dies erledigen Sie mit einem Rechtsklick auf das gewünschte Motiv, und wählen "Als Desktophintergrund festlegen".
Mittlerweile hat Microsoft aber auch einen Hotfix veröffentlicht, der das Problem behebt. Auf der verlinkten Seite setzen Sie einen Haken bei "Windows 7/WindowsServer 2008 R2" und geben Ihre E-Mail-Adresse sowie eine Zeichenfolge ein. Anschließend erhalten Sie eine Mail mit dem Downloadlink des Hotfix (4,5 MByte) und einem Passwort, das Sie für das Entpacken der Datei benötigen.  
http://support.microsoft.com/hotfix/KBHotfix.aspx?kbnum=977346&kbln=de

http://www.chip.de/news/Windows-7-Laengerer-Start-durch-einfarbigen-Desktop_41034268.html




"Verdächtige" Registry-Änderungen von Windows-Experten bemerkt

Windows 7 Service Pack 1 - Update: SP1-Roadmap veröffentlicht
Womöglich bereitet Microsoft derzeit einen externen Betatest für das Service Pack 1 von Windows 7 vor. Diesen Schluss zieht ein bekannter Blogger aus Veränderungen seiner Windows-7-Registry, die offenbar per Windows-Update durchgeführt wurden

m Jahr 2010 wird wahrscheinlich noch das erste Service Pack für Windows 7 erscheinen, laut Gerüchten wird es im Herbst soweit sein (PCGH-Artikel). Bereits jetzt sind erste Hinweise darauf aufgetaucht, dass Microsoft demnächst die Betaphase dieser Aktualisierung einläutet oder bereits sogar einen internen Test begonnen hat.

Windows-Experte Rafael Riviera beschreibt auf seinem Blog, dass er bei seiner Windows-7-Registrierungsdatenbank Veränderungen bemerkt hat, die nicht von Schadcode verursacht, sondern per Windows Update durchgeführt worden seien. Er kommt daher zu dem Schluss, dass Microsoft in das System bereits die Prüfungen integriert hat, die zukünftig kontrollieren, ob der jeweilige Besitzer einer Windows-7-Lizenz für einen (externen) Betatest berechtigt ist. Ähnlich sei Microsoft laut Riviera nämlich auch bei den Betaphasen zu den Windows Vista Service Packs vorgegangen.

Update: 20.1.2010
Medienberichte zufolge verhärten sich die Gerüchte, dass Microsoft noch 2010 das Service Pack 1 für Windows 7 veröffentlicht. Angeblich hätten Microsoft-Partner bereits seit November 2009 frühe Fassungen von Windows 7 mit SP1 vorliegen. Ein geschlossener Beta-Test soll dann ab März 2010 starten, die offene Beta im April. Nach der Beta soll auch noch ein Release Candidate unters Volk gebracht werden. Anfang November 2010 soll dann schließlich das finale Service Pack 1 für Windows 7 erscheinen. Im Anschluss beginnt laut Berichten dann auch die Arbeit am Service Pack 2.

http://www.pcgameshardware.de/aid,702493/Windows-7-Service-Pack-1-Update-SP1-Roadmap-veroeffentlicht/Windows/News/
Zuletzt geändert von xeonsys am Mi 20 Jan, 2010 15:59, insgesamt 1-mal geändert.


Cevat Yerli: "Glaubwürdigkeit zählt - nicht Fotorealismus"
xeonsys
Berzerk Hunter
Berzerk Hunter

Beiträge: 7784
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 18:50
Wohnort: Görlitz

Re: Windows 7

Beitrag Nummer:#33  Beitragvon Chris Sabion » Mo 08 Mär, 2010 13:37

C-Ro hat:Hab keinen Bock mir den ganzen Fred durchzulesen... :ugly:

Kann ich alternative Browser (z. Bsp. Firefox und Opera) zum IE uneingeschränkt mit Windows 7 benutzen?

Muss ich evtl. wat umstellen oder so?



Also ich benutze zu Hause ausschließlich Opera, schon seit jeher.
Und nur weil ich jetzt nen neuen Rechner mit Win7 drauf hab, höre ich damit nicht auf ;)
Also ich weiß nicht genau, was Du mit uneingeschränkt meinst, aber ich nutze mein Opera noch genauso wie vorher unter XP...


BildBildBild
Chris Sabion
Senior Marine
Senior Marine

Beiträge: 13285
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 13:11
Wohnort: Dortmund

Re: Windows 7

Beitrag Nummer:#34  Beitragvon Vladch » Mo 08 Mär, 2010 16:16

Firefox funktioniert auch problemlos unter win 7 (64bit in meinem Fall).


Bild Bild Bild Bild Bild
Vladch
Vladchmachine
Vladchmachine

Beiträge: 6164
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 14:26

Re: Windows 7

Beitrag Nummer:#35  Beitragvon xeonsys » Mo 08 Mär, 2010 16:29

Vladch hat:Firefox funktioniert auch problemlos unter win 7 (64bit in meinem Fall).


bei mir auch.


Cevat Yerli: "Glaubwürdigkeit zählt - nicht Fotorealismus"
xeonsys
Berzerk Hunter
Berzerk Hunter

Beiträge: 7784
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 18:50
Wohnort: Görlitz

Re: Windows 7

Beitrag Nummer:#36  Beitragvon xeonsys » Mo 15 Mär, 2010 15:21

Am Mittwoch (17. März) wird Microsoft deutschen Windows-Nutzern eine Funktion zur freien Browserwahl einspielen.


Cevat Yerli: "Glaubwürdigkeit zählt - nicht Fotorealismus"
xeonsys
Berzerk Hunter
Berzerk Hunter

Beiträge: 7784
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 18:50
Wohnort: Görlitz

Re: Windows 7

Beitrag Nummer:#37  Beitragvon xeonsys » Mi 07 Apr, 2010 14:52



Cevat Yerli: "Glaubwürdigkeit zählt - nicht Fotorealismus"
xeonsys
Berzerk Hunter
Berzerk Hunter

Beiträge: 7784
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 18:50
Wohnort: Görlitz

Re: Windows 7

Beitrag Nummer:#38  Beitragvon xeonsys » Di 03 Aug, 2010 13:00

Windows 7 64 Bit ist populärstes Betriebssystem

Valves Erhebungen der Hardware der Spieler, die Steam nutzen, gehören zum monatlichen Ritual. Die aktuellen Zahlen aus dem Juli 2010 zeigen auf, dass mit mehr als 30 Prozent Anteil Windows 7 in der 64-Bit-Variante das meistgenutzte Betriebssystem ist und damit XP endgültig abgelöst hat.

Die Steam-Daten spiegeln in der Regel nicht die Neuheiten im Markt wieder, sondern bilden einen Durchschnitt über viele Jahre. Insofern ist dieser Punkt interessant, da es Windows 7 binnen nicht einmal eines Jahres an die Spitze dieser Charts geschafft hat. Nimmt man zudem noch die 32-Bit-Version hinzu, schafft der aktuellste Ableger von Microsoft einen Anteil von knapp 42 Prozent.

Bei der Hardware gehen diese Entwicklungen lange nicht so schnell. So konnte zum Beispiel die DirectX-11-Technologie wieder ein wenig dazu gewinnen, steht mit einem Anteil von neun Prozent aber nur an dritter Stelle. Die populärste Grafikkarte ist eine Radeon aus der HD-4800-Serie, der Großteil der Steam-Nutzer (59 %) ist aber mit einer Nvidia-Karte in der Auflösung von 1.650 x 1.080 (18%) oder 1.280 x 1.024 Bildpunkten (17 %) unterwegs. Der Zugewinn der HD 4800 ist mit fast 1,2 Prozent sehr erstaunlich, HD 5700 und 5800 konnten jeweils nur etwa halb so viele Neukunden für sich verbuchen.

Ausgewogener ist das Verhältnis bei dem verbauten Arbeitsspeicher, wo sich bei den Nutzern von Steam 2, 3 oder 4 GByte mit jeweils rund einem Viertel festgesetzt haben. Bei den Prozessoren konnte Intel leicht zulegen, die meisten Nutzer sind mit 54 Prozent jedoch noch auf zwei Kernen mit 2,3 bis 2,7 GHz unterwegs. AMD-Nutzer setzen zum Großteil auf eine CPU mit nur 2,0 bis 2,3 GHz. Quad-Core-Modelle sind weiter auf dem Vormarsch, erreichen immerhin schon 31 Prozent Nutzeranteil. Interessanter Nebenfakt dabei: 14 Prozent haben eine CPU mit HyperThreading.

http://www.computerbase.de/news/allgemein/studien/2010/august/windows_7_64_bit_betriebssystem/


Cevat Yerli: "Glaubwürdigkeit zählt - nicht Fotorealismus"
xeonsys
Berzerk Hunter
Berzerk Hunter

Beiträge: 7784
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 18:50
Wohnort: Görlitz

Re: Windows 7

Beitrag Nummer:#39  Beitragvon xeonsys » Fr 14 Jan, 2011 12:00

Windows 7 Service Pack 1 ist fertig.
http://winfuture.de/news,60819.html


Cevat Yerli: "Glaubwürdigkeit zählt - nicht Fotorealismus"
xeonsys
Berzerk Hunter
Berzerk Hunter

Beiträge: 7784
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 18:50
Wohnort: Görlitz

Re: Windows 7

Beitrag Nummer:#40  Beitragvon xeonsys » Do 10 Feb, 2011 04:10



Cevat Yerli: "Glaubwürdigkeit zählt - nicht Fotorealismus"
xeonsys
Berzerk Hunter
Berzerk Hunter

Beiträge: 7784
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 18:50
Wohnort: Görlitz

Re: Windows 7

Beitrag Nummer:#41  Beitragvon xeonsys » Do 17 Feb, 2011 15:27

Windows 7 Service Pack 1: Auslieferung geht schon los-

Mit dem Service Pack 1 bekommt Windows 7 Unterstützung von AVX (Advanced Vector Extension) beigebracht. Diese soll auf Sandy-Bridge- und Bulldozer-Prozessoren eine deutliche Verbesserung der Leistung liefern, wenn Audio- und Video-Software sowie Software aus den Unified Communications-Bereich eingesetzt wird. Außerdem werden 520 Bulletins ausgeliefert, die bisher noch nicht über den Update-Server verteilt wurden


http://www.pcgameshardware.de/aid,812217/Windows-7-Service-Pack-1-Auslieferung-beginnt/Windows/News/


Cevat Yerli: "Glaubwürdigkeit zählt - nicht Fotorealismus"
xeonsys
Berzerk Hunter
Berzerk Hunter

Beiträge: 7784
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 18:50
Wohnort: Görlitz

Re: Windows 7

Beitrag Nummer:#42  Beitragvon xeonsys » Di 22 Feb, 2011 17:45



Cevat Yerli: "Glaubwürdigkeit zählt - nicht Fotorealismus"
xeonsys
Berzerk Hunter
Berzerk Hunter

Beiträge: 7784
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 18:50
Wohnort: Görlitz

Vorherige

Zurück zu Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron